Bei Autogramm-Anfragen ins Ausland immer postfrische Briefmarken des jeweiligen Landes und einen adressierten R�ckumschlag beilegen! M�glichst keine Internationalen Antwortscheine der Post verwenden, da diese sehr teuer sind und bei vielen K�nstlern nicht gerne gesehen werden.

Bei Briefen in die USA wenn m�glich ein Starfoto oder Poster des Stars zum Signieren mitschicken (erh�ht die Chance, ein Originalautogramm zu bekommen, erheblich!). Generell sollte man als Absender pro Anfrage nur um eine, maximal zwei, Autogrammkarten bitten, da man ansonsten den K�nstler sehr leicht ver�rgern kann!

Den Brief immer pers�nlich an den Star richten, auch bei Agentur- oder Vereinsadressen (c/o ...). Den Star m�glichst in seiner Muttersprache anschreiben! Bei Briefen an Stars in den USA, die in deutscher Sprache abgefa�t sind, gibt es nur wenig Aussicht auf eine R�ckantwort.

Immer kurz fassen und ordentlich schreiben! Wenn ein Star Deine Schrift nicht entziffern kann oder das Schreiben zu lang ist, wird er sich sehr schnell dem n�chsten Brief zuwenden. Stars erhalten hunderte von Briefen, in denen steht: "Ich liebe Dich", "Ich bin ein gro�er Fan von Ihnen", "Ich bin Ihr gr��ter Fan". Das h�rt sich nett und freundlich an, ist aber f�r den Star nichts Besonderes. Mach' Deinen Brief daher einzigartig und pers�nlich. Schreib' z. B. auch etwas �ber Dich selbst oder schicke eine sch�ne Ansichtskarte Deiner Heimatstadt mit. Aber bitte keine Liebesbriefe mit eindeutigen Bemerkungen - auf solche Anfragen wirst Du garantiert keine Antwort erhalten!

Immer nur Briefe verschicken, keine P�ckchen oder Pakete. Gro�e Postsendungen werden nur selten an die Stars weitergeleitet. Niemals Nahrungsmittel (Schokolade o. �.) versenden. Stars sind sehr vorsichtig und verzehren keine Essensgeschenke, die ihnen per Post ins Haus geschickt werden.

Prominente in den USA sind manchmal etwas schwierig, weil sie meistens sehr viel Fanpost erhalten (nicht selten �ber 50.000 Briefe pro Monat). Es schadet daher nicht, den einen oder anderen Dollarschein beizulegen. Am geeignetsten sind jedoch amerikanische Briefmarken. Diverse Stars verlangen sogar einen bestimmten Betrag f�r ein Originalautogramm, das jedoch in den meisten F�llen an karitative Einrichtungen weitergeleitet wird.

Agenturadressen (c/o-Adressen) sind teilweise erfolgversprechender als die Privatanschriften, da immer mehr Stars - speziell in den USA - dazu �bergehen, die Annahme von Fan- und Autogrammbriefen, die an ihre Privatadresse gerichtet sind, zu verweigern. Das K�rzel "c/o" bedeutet �brigens "care of" (bei).

Geduld haben! Bei US-Stars kann es sechs Monate, in Einzelf�llen auch �ber ein Jahr dauern, bis man eine Antwort erh�lt. Einige US-Stars antworten nur sporadisch oder gar nicht. Falls man nach einigen Monaten noch keine Antwort erhalten hat, sollte man einen zweiten Versuch starten und freundlich darauf hinweisen, da� man auf den ersten Brief leider noch keine Antwort erhalten hat.

Danke der deutschen Harrison Ford-HP f�r die Anregung!
Ein kleiner Tipp noch: seht �fters bei ebay rein, ob es geeignete Fotos zu ersteigern gibt! :-)
 

 


 

 

雪茄| 雪茄烟网购/雪茄网购| 雪茄专卖店| 古巴雪茄专卖网| 古巴雪茄价格| 雪茄价格| 雪茄怎么抽| 雪茄哪里买| 雪茄海淘| 古巴雪茄品牌| 推荐一个卖雪茄的网站| 非古雪茄| 陈年雪茄| 限量版雪茄| 高希霸| 帕特加斯d4| 保利华雪茄| 大卫杜夫雪茄| 蒙特雪茄| 好友雪茄

古巴雪茄品牌| 非古雪茄品牌

Addmotor electric bike shop

Beauties' Secret cosmetic and skincare

DecorCollection European design furniture| sofa hk| sofas| beds| coffee tables| dining tables| dining chairs| sideboards| furniture hk| Cattelan Italia| Koinor

Wycombe Abbey| private school hong kong| English primary school Hong Kong| primary education| top schools in Hong Kong| best international schools hong kong| best primary schools in hong kong| school day| boarding school Hong Kong| Wycombe Abbey School